Nachhaltigkeit:
Bio-Energie aus nachwachsenden Rohstoffen


Alle Gebäude des Klosterbräus und der große Outdoor-Pool werden mit Bio-Energie aus Hackschnitzeln beheizt. Der nachwachsende Rohstoff Holz stammt aus Durchforstungen der familieneigenen Wälder um Bergen.

1992: Errichtung einer der ersten vollautomatischen Hackschnitzelheizungen (Pionierprojekt)

2012: Neue, leistungsstarke Hackschnitzelheizung (650kW) und Anbindung aller Gebäude mit Fernleitungen

 

 

Hacken von gelagertem Holz aus eingenr Forstwirtschaft durch einen Dienstleister